[REVIEW] Mazzy Star - So Tonight That I Might See (1993)

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
BRAIN
Beiträge: 2308
Registriert: Mo 3. Apr 2023, 00:53
Has thanked: 3133 times
Been thanked: 2426 times

[REVIEW] Mazzy Star - So Tonight That I Might See (1993)

Beitrag von BRAIN »

Auf der Schwelle zwischen Wach und Schlaf ist genau der richtige Zustand, um dieses Album zu genießen.
Unter keinen Umständen sollte man versuchen, einen rationalen Gedanken auf diese Musik zu verschwenden.
Lass deinen Intellekt los, all die alltäglichen Dinge, all die Irrungen und Wirrungen im Leben und geh einfach mit.
Es muss genau in der richtigen Lautstärke gespielt werden, damit die Musik dominiert und keine Geräusche mehr von außen eindringen.

"So Tonight That I Might See" ist das zweite Album der Gruppe, dass eine Song-Sammlung mit einem schwer einzuordnenden Sound enthält.
Das Album nimmt den Dream-Pop von Bands wie Slowdive voll auf, rettet die Neo-Psychedelia der 90er Jahre, sammelt Experimente und mischt sie mit Elementen des Alt. Country neben einem gelegentlichen Blues-Einfluss, hier und da.
Es ist diese durchdrungene nächtliche Stimmung, so reich an Erstarrung, dass es schwer ist, das Album in einer anderen Umgebung als im stillen Kämmerlein zu hören.
Wenn du auf dem Sessel sitzt, schließe die Augen und du kannst nicht nur einen, sondern Millionen von Sternen gleichzeitig leuchten sehen und die von Sandoval gesprochenen Worte wärmen besser als jede Heizdecke auf Höchststufe.

Die dunstige Melancholie, die in David Robacks Gitarrenmelodien und in Hope Sandovaals verführerischer, narkotischer Stimme zum Ausdruck kommt, waren Kennzeichen einer Band, die den Rock der 1990er Jahre zu etwas Besonderem machte.
"So Tonight That I Might See" ist die Platte, die ihren bekanntesten Song enthält, das überwältigend schöne "Fade Into You" aber alles in allem ist es einfach eine großartige Sammlung von Songs, die in Erinnerung bleibt.
Ein unterschätztes Juwel und eine großartige Entdeckung für alle, die sich für Dream Pop interessieren.

Mazzy Star
Hope Sandoval – vocals, harmonica, guitar, tambourine
David Roback – guitar, piano, keyboard, production
Additional personnel

Jason Yates – bass
Keith Mitchell – drums
William Cooper – strings
Dale Everingham – technical assistance

Fade Into You - 4:55
Bells Ring - 4:32
Mary of Silence - 6:02
Five String Serenade - 4:24
Blue Light - 5:10
She's My Baby - 4:25
Unreflected - 3:42
Wasted - 5:31
Into Dust - 5:36
So Tonight That I Might See - 7:19


Bild
MAKE PROG NOT WAR ! ---> ---> My 2024 Album Faves
Antworten

Zurück zu „Reviews“