[Rating] Creedence Clearwater Revival

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Beatnik
Beiträge: 5030
Registriert: So 9. Apr 2023, 18:11
Wohnort: Zwischen den Meeren
Has thanked: 6093 times
Been thanked: 6255 times
Kontaktdaten:

[Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Beatnik »

Creedence Clearwater Revival oder schlicht CCR sind aus meiner Sicht die wahren Erfinder des Country Rock, nicht die Byrds, denen das eigentlich zugestanden wird. Die Byrds waren mir immer zu unausgegoren, sie hatten zwar eine Country Rock Attitüde, waren aber mehr Grosstadt-Hippies als echte Landeier. John und Tom Fogerty, Doug Clifford und Stu Cook hingegen klangen für mich immer glaubwürdiger ländlich, sie waren einfach so ungemein anmachend rustikal, und das nicht nur wegen ihrer Holzfällerhemden. Dabei verstand es John Fogerty meisterhaft, oft recht simplen Liedern eine ganze Menge Feeling zu verpassen, was nicht zuletzt an seiner Stimme lag, die damals ihresgleichen suchte. Im Country und dem artverwandten Rock jedenfalls gab es keinen so tollen Shouter wie ihn. Man höre sich nur mal den Song "Travelin' Band" an: Das ist ein ausgehend von einer simplen Country-Melodie als loderndes Feuer entfachter energetischer Rock'n'Roll, der unfassbar vorwärts treibt. Und in diesem Song kann man auch hören, dass es nicht immer ein prägnantes Gitarrensolo braucht, um einen Höhepunkt zu setzen. Nein, bei "Travelin' Band" schafft diesen Energie-Kick schon ein unfassbar simples Saxophon, das einfach nur "mitläuft". Oder eine Ballade wie "Long As I Can See The Light": Wer bekommt da keine Gänsehaut, wenn er John Fogerty mit dieser Inbrunst singen, oder besser: leiden hört ? Ich krieg jedenfalls heute noch eine Gänsehaut, wenn ich mir den Song anhöre.

CCR feierten Hit an Hit an Hit, und keiner klang je irgendwie dröge oder beliebig. Eine Perle nach der anderen erklomm die Hitparaden dieser Welt, und in einer unfassbar kurzen Zeit von gerade einmal knapp fünf Jahren haute die Gruppe nicht weniger als sieben Studioalben heraus, eines besser als das andere. Das dürfte bis heute keine andere Band mehr geschafft haben, schon gar nicht auf diesem konstant gleichbleibend hohen qualitativen Niveau.

"I Put A Spell On You" war der erste Song, den ich von CCR damals zu hören bekam, und er hat mich fasziniert, weil er bis heute einer der magischsten aller Bluessongs geblieben ist. Er überflügelt mit seinem Feeling das eh schon sackstarke Original von Screamin' Jay Hawkins mit Leichtigkeit! "Proud Mary", den Tina Turner später zum bleibenden Evergreen machte, das Stück "Up Around The Bend", das dank der Band Hanoi Rocks sogar in den Glam Metal Einzug fand oder "Born On The Bayou", dieser fiebrige Swamp Blues Rock, oder das unsterbliche "Have You Ever Seen The Rain ?", das später der Rockröhre Bonnie Tyler zu deren Signature-Song verhalf: Klassiker über Klassiker, die immer passen und nicht altern.

CCR ist die Band, von der ich bis heute keinen eindeutigen Lieblingssong nennen kann, denn mir gefällt wirklich alles von ihnen. Sie waren Trendsetter, haben ein Genre zumindest mitdefiniert, haben in Woodstock gespielt und wurden gnadenlos über's Ohr gehauen. Es dauerte Jahrzehnte der Rechts-Streitigkeiten, bis John Fogerty endlich seinen Frieden fand. Seit seinen Tagen mit CCR hat er etliche tolle Soloalben veröffentlicht und seine Musik hat die Zeit bis heute schadlos überdauert. Kein Wunder: Er hatte damals die Messlatte derart hoch gelegt, dass noch heute etliche Bands und Musiker versuchen, diese Höhe nur annähernd zu erreichen...und scheitern dabei. Zumeist, weil ihnen ein entscheidendes Merkmal fehlt: CCR hatten HERZ in jeder Note, in jedem Song. Eine einmalige Gruppe, die ich zu den Allerbesten überhaupt zähle.

-5 Creedence Clearwater Revival (1968)
-5 Bayou Country (1969)
-5 Green River (1969)
-5 Willy And The Poorboys (1969)
-5 Pendulum (1970)
-5 Cosmo's Factory (1970)
-4.5 Mardi Gras (1972)
-4 Live In Europe (1973)
-4 The Concert (1980)
-4.5 Creedence Country (1981)
-4.5 Chooglin' (1982)
-5 Live At Woodstock (2015)
-5 At The Royal Albert Hall (2022)













Es müssen nicht immer neue Wege sein.
Man kann auch alte neu entdecken.

Das Leben ist zu kurz für Fragezeichen.

The only good System is a Sound System 8-)

Alexboy
Beiträge: 1430
Registriert: Sa 15. Apr 2023, 12:44
Has thanked: 1897 times
Been thanked: 1634 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Alexboy »

Großes Lob für diesen Text! :clap: :yes: :beer:
Benutzeravatar

Emma Peel
Beiträge: 4837
Registriert: So 16. Apr 2023, 18:13
Wohnort: Norddeutschland
Has thanked: 4777 times
Been thanked: 5209 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Emma Peel »

-4.5 Creedence Clearwater Revival (1968)
-5 Bayou Country (1969)
-5 Green River (1969)
-5 Willy And The Poorboys (1969)
-5 Pendulum (1970)
-5 Cosmo's Factory (1970)
-3 Mardi Gras (1972)

So sieht meine Bewertung der mir bekannten Alben aus. Schön auch, wie du diese Band in das Licht gerückt hast, wohin sie letztlich auch hingehören.
Benutzeravatar

Louder Than Hell
Beiträge: 5622
Registriert: So 16. Apr 2023, 18:01
Wohnort: Norddeutschland
Has thanked: 6725 times
Been thanked: 6568 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Louder Than Hell »

-4 Creedence Clearwater Revival (1968)
-4.5 Bayou Country (1969)
-5 Green River (1969)
-5 Willy And The Poorboys (1969)
-4.5 Pendulum (1970)
-5 Cosmo's Factory (1970)
-2.5 Mardi Gras (1972)

Schöne Anmerkungen von dir, aber mit dem Album "Mardi Gras" haben sie sich keinen Gefallen getan.
Benutzeravatar

King Bronkowitz
Beiträge: 45
Registriert: So 14. Apr 2024, 13:23
Wohnort: Karlsruhe
Has thanked: 8 times
Been thanked: 19 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von King Bronkowitz »

Sind bei mir eine prägende Kindheitserinnerung, habe aber nur die "Chronicle" - Doppel - LP, die mir sehr gut gefällt.
Zu einem "regulären" Studioalbum hat es bei mir bisher nicht gereicht, eigentlich höre ich immer nur die Hits. Mittlerweile ist "Green River" mein Favorit.
Benutzeravatar

Vincent Price
Beiträge: 593
Registriert: Sa 2. Mär 2024, 19:33
Has thanked: 152 times
Been thanked: 389 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Vincent Price »

Ich habe fast alle Original-LPs gehabt. Proud Mary war meine erste Begegnung und ist heute immer noch einer meiner CCR-Lieblingssongs.

Habe aber auf CD nur eine Hitzusammenstellung, weil ich mich nie dazu durchringen konnte, mir die eine oder andere Platte auf CD zuzulegen.

Zu meinen Lieblingssongs heute gehören neben Proud Mary wie beim King auch Green River, Have You Ever Seen The Rain und Run Through The Jungle.
All we are is dust in the wind. ;)
Benutzeravatar

King Bronkowitz
Beiträge: 45
Registriert: So 14. Apr 2024, 13:23
Wohnort: Karlsruhe
Has thanked: 8 times
Been thanked: 19 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von King Bronkowitz »

"Proud Mary" kann ich irgendwie nicht mehr hören, aber bei "Run Through The Jungle" bin ich bei dir.
Erstaunlich gelungen finde ich ihre Version von "I Put A Spell On You", obwohl Screamin' Jay Hawkins nicht zu toppen ist.
Benutzeravatar

King Bronkowitz
Beiträge: 45
Registriert: So 14. Apr 2024, 13:23
Wohnort: Karlsruhe
Has thanked: 8 times
Been thanked: 19 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von King Bronkowitz »

@Beatnik: "Born On The Bayou" kannte ich noch garnicht und hab es mir gleich mal angehört. Starker Song, danke für den Tip! :-)
Benutzeravatar

Lavender
Beiträge: 3029
Registriert: Fr 21. Apr 2023, 11:32
Has thanked: 3392 times
Been thanked: 4195 times

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Lavender »

Obwohl mir Creedence Clearwater Revival prima gefallen und sie mich seit meiner Jugend begleiten, befinden sich nur wenige Alben in meiner Sammlung. Irgendwie waren sie für mich immer mehr eine Radioband, die mit hervorragenden Singles brillierten.

-5 Bayou Country (1969) (Vinyl)
-5 Cosmo's Factory (1970) (Vinyl)
-4 Live In Europe (1973) (Vinyl)
-5 Chronicle, Vol. 1 (1976) (CD)
-4.5 The Concert (1980) (CD)

Werde mir aber mit Sicherheit noch ein paar Alben zulegen. ist zwar spät, jedoch nicht zu spät.

Hinzu kommen noch ein paar Alben von John Fogerty.

-5 Premonition (1998) (CD)
-4 Deja Vu All Over Again (2004) (CD)
-3.5 The Blue Ridge Rangers Rides Again (2009) (CD)
-4.5 Wrote A Song For Everyone (2013) (CD)
Toleranz bedeutet, dass man auch andere Meinungen, Anschauungen oder Haltungen neben seiner eigenen gelten lässt.
Benutzeravatar

Topic author
Beatnik
Beiträge: 5030
Registriert: So 9. Apr 2023, 18:11
Wohnort: Zwischen den Meeren
Has thanked: 6093 times
Been thanked: 6255 times
Kontaktdaten:

Re: [Rating] Creedence Clearwater Revival

Beitrag von Beatnik »

Lavender hat geschrieben: Mo 13. Mai 2024, 11:13 Hinzu kommen noch ein paar Alben von John Fogerty.

-3.5 The Blue Ridge Rangers Rides Again (2009) (CD)
Gegen das 1973er Album unter seinem Pseudonym Blue Ridge Rangers ist dieser 2009er Aufguss nicht annähernd so gut. Das BRR Album von 73 klingt wie ein weiteres CCR Album, nur dass Fogerty dort alle Instrumente selbst spielte.
Es müssen nicht immer neue Wege sein.
Man kann auch alte neu entdecken.

Das Leben ist zu kurz für Fragezeichen.

The only good System is a Sound System 8-)
Antworten

Zurück zu „Album by Album“