Steve Winwood - Winwood Greatest Hits Live

Antworten
Benutzeravatar

Topic author
Lavender
Beiträge: 3029
Registriert: Fr 21. Apr 2023, 11:32
Has thanked: 3392 times
Been thanked: 4195 times

Steve Winwood - Winwood Greatest Hits Live

Beitrag von Lavender »

Steve Winwood - Winwood Greatest Hits Live


0752830446113.jpg
0752830446113.jpg (62.17 KiB) 69 mal betrachtet

Über den begnadeten Multiinstrumentalisten Steve Winwood, der a 12. Mai 1948 in Birmingham das Licht der Welt erblickte, muss man eigentlich keine Worte mehr verlieren. Heute wird er also 76 Jahre alt. Es soll aber dennoch kurz erwähnt werden, dass Winwood bereits im Alter von 15 Jahren als Leadsänger, Leadgitarrist, Pianist bzw. Organist bei der Spencer Davis Group eine führende Rolle einnahm. Nachfolgend war er bei Traffic und Blind Faith sehr erfolgreich. 1977 erschien dann sein erstes Soloalbum.
In meiner Musiksammlung befinden sich viele Alben von der Spencer Davis Group, Traffic, Blind Faith und Steve Winwood. Auf Album "Winwood Greatest Hits Live" befindet sich ein wirklich sehr guter Querschnitt über das Schaffen von Steve Winwood. Sicher, es gab schon sehr schöne Zusammenstellungen, wie z.B. in der Vierfach-Box "Revolutions - The Very Best Of Steve Winwood", die ich auch gerne höre, oder das wunderbare Live - Konzert, das Winwood gemeinsam mit Eric Clapton "Live From Madison Square Garden " einspielte. Die Liveaufnahmen dieses Greatest Hits Album strahlen für mich allerdings einen ganz besonderen Charme aus. Die Songs sind einfach nur liebevoll arrangiert. Nach jeden Song, der aus meinen Boxen erklingt, denke ich, dass das so gut einfach nicht weitergehen kann. Aber es ist tatsächlich so. Jeder Song von "Winwood Greatest Hits" ist eine musikalische Perle der Spitzenklasse. Songs mag ich hier eigentlich nicht hervorheben, aber meine persönlichen Highlights sind "Rainmaker", "Glad" , "John Barleycorn" und "Dear Mr. Fantasy". Die Songs waren und sind zeitlos. Man höre sich einmal "Low Spark Of High Heeled Boys", "While You See A Chance" an. Dieser Song, der auf "Arc Of A Diver" 1981 erstmals zu hören war, hat an nichts, aber auch gar nichts, verloren. Ganz im Gegenteil, er wird ebenso wie "Arc Of A Diver", etwas direkter präsentiert. Ehrlich, ich bin immer noch völlig aus dem Häuschen, über das was uns hier der nunmehr "alte" und doch jung gebliebene Steve Winwood präsentiert. Ein absolut lohnendes Album.





Toleranz bedeutet, dass man auch andere Meinungen, Anschauungen oder Haltungen neben seiner eigenen gelten lässt.
Benutzeravatar

Emma Peel
Beiträge: 4837
Registriert: So 16. Apr 2023, 18:13
Wohnort: Norddeutschland
Has thanked: 4777 times
Been thanked: 5209 times

Re: Steve Winwood - Winwood Greatest Hits Live

Beitrag von Emma Peel »

Wir haben Steve Winwood gemeinsam mit Eric Clapton im Juni 2010 live während ihrer Welttournee in Hamburg gesehen. Das war natürlich ein großartiges Konzert gewesen und schon damals musste man 100 Euro für eine Eintrittskarte bezahlen.
Antworten

Zurück zu „Reviews“